Home  |  Geschichte  |  Land und Leute  |  Wir über uns  |  Anfrageformular | Datenschutz
Angebote

Mietwagenreisen
Busreisen
Unterkünfte
Mietfahrzeuge
Fähren
Flüge

Aktivitäten

Golfen
Burgen/Schlößer
Wandern
Festivals
Highland Games
Whisky
Wildlife
Angeln
Abenteuer

Roam around Scotland - 8 Tage Mietwagenreise
Ihr Reiseverlauf:

Tag 1: Ankunft - Region Edinburgh

Bei Ihrer Ankunft wartet Ihr Mietwagen bereits auf Sie. Am ersten Tag Ihrer Reise lernen Sie Edinburgh kennen, die Hauptstadt Schottlands. Besuchen Sie die Burg von Edinburgh (Edinburgh Castle) und unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt mit einem Panoramabus.

Tag 2: Loch Lomond - Oban
Nach einem ausgiebigen schottischen Frühstück fahren Sie zum größten See des Landes, dem Loch Lomond, wo Sie die "Thistle Bagpipe Works" besuchen; dies ist eine Manufaktur, die Kilts, Dudelsäcke und Highland-Kleidung herstellt. Sind Sie Liebhaber von fangfrischen Meeresfrüchten, kommen Sie in der Loch Fyne Oyster Bar voll auf Ihre Kosten. Über Inveraray mit dem beeindruckenden Schloss des Earl of Aryll und seinem alten Gefängnis, das besichtigt werden kann, gelangen Sie in das Tal von Kilmartin. Hier befinden Sie sich in einem Gebiet, das mit seinen aus der Jungsteinzeit und Eisenzeit stammenden Bauwerken in Großbritannien einzigartig ist. Erwähnenswert ist der Hügel von Dunadd, auf dem sich einst der Krönungsstein der schottischen Könige (der Stone of Scone) befand. Für eine Übernachtungsmöglichkeit ist in Oban gesorgt.

Tag 3: Isles of Mull, Iona und Staffa
Heute können Sie die Inseln Mull, Iona und Staffa besuchen. Ihr Tagesausflug beginnt mit einer Fährfahrt vom Hafen in Oban nach Mull. Sie durchqueren die Insel auf einer malerischen Route und setzen bei Fionnphort nach Iona über. Besuchen Sie das Kloster, das von Columban, dem Missionar der Schotten, 563 n. Chr. gegründet wurde. Auf Iona wurden über 50 schottische, irische und norwegische Könige beigesetzt. Diese Tatsache belegt eindrucksvoll die historische Bedeutung der Insel. Gegen Nachmittag können Sie an einer Fahrt nach Staffa teilnehmen. Falls es der Seegang erlaubt, können Sie das unbewohnte Eiland betreten.
Nach diesem ereignisreichen Tag kehren Sie nach Oban zurück.

Tag 4: Glencoe - Isle of Skye
Ihre Reise führt Sie nach Norden in das Tal von Glencoe, das auch treffend als das "Tal der Tränen" bezeichnet wird. Hier fand das Massaker an den McDonalds von Glencoe statt (Näheres im Reiseführer). Glencoe ist ideal als Ausgangspunkt von Kletter- und Wandertouren. Sie erreichen Fort William mit dem höchsten Gipfel Großbritanniens (Ben Nevis, 1344 m ü. NN) auf der A82. Von hier fahren Sie zu dem kleinen Fischerort Mallaig und können dort mit einer Fähre auf die Insel Skye übersetzen. Erkunden Sie Skye, sie ist die größte und malerischste Insel der Hebriden. Übernachten Sie auf der Insel.

Tag 5: Loch Ness - Inverness
Ihre heutige Route führt Sie von Skye nach Osten in das Glen More (großes Tal). Hierbei handelt es sich um eine tektonische Verwerfung, welche die Highlands in die Grampians und die Nordwesthighlands trennt. Nehmen Sie die Straße in Richtung Inverness, entlang am Ufer von Loch Ness bis nach Urquhart Castle. Von der heutigen Ruine, die zu den größten in Schottland zählt, haben Sie einen fantastischen Blick über den See. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, mit einer Bootsrundfahrt diesen mystischen Ort für sich zu entdecken. Es steht für Sie in der Region von Inverness eine Übernachtungsmöglichkeit bereit.

Tag 6: Sutherland
Beginnen Sie diesen Tag mit einem kleinen Stadtbummel in Inverness. Über die Kessock Bridge gelangen Sie auf die Black Isle, eine Halbinsel, die von kleinen Straßen und Wegen durchzogen wird. Der naturbegeisterte Reisende kann sich auf einem Abstecher die Vogelschutzgebiete von Munlochy und der Udale Bay ansehen. Für Ihre Weiterfahrt nach Dunrobin ist die Fähre von Cromarty zu empfehlen, an deren Bord Sie mit ein wenig Glück Delphine beobachten können. Am Nachmittag besuchen Sie die Gärten und den Stammsitz des Duke of Sutherland. Gemeinsam mit der prächtigen Innenausstattung und der Gartenanlage wirkt das Schloss, das noch Teile des Vorgängerbaus enthält, als harmonisches Ganzes. Dies ist ein Verdienst des Architekten Sir Charles Barry.

Tag 7: Speyside - Perthshire
Nicht weit von Inverness liegt das für das Selbstverständnis der Schotten bedeutendste Schlachtfeld des Landes, das Culloden Moor. Hier wurde die ausgemergelte Armee von Bonnie Prinz Charly und seinen verbündeten Clanchiefs vernichtend geschlagen. In Culloden befindet sich ein Besucherzentrum, das über den Schlachtverlauf und die Auswirkungen anschaulich informiert. Nach wenigen Kilometern durchqueren Sie das Tal des Spey, das Zentrum der Whiskyherstellung in Schottland. Hier finden Sie eine der besten schottischen Destillerien, darunter Glenfiddich, McCallum und Grants, um nur einige zu nennen. Ihre heutige Route führt Sie durch Braemar. Dieser Ort ist bekannt für seine Highland Games und den Sommersitz der königlichen Familie in Balmoral. Übernachten werden Sie in der Region Fife.

Tag 8: Fife - St. Andrews
Zentrum der Region Fife und Hauptstadt des Golfsports ist die malerisch gelegene Stadt St. Andrews. Noch heute haben Beschlüsse, die hier diskutiert und entschieden werden, weltweit Gültigkeit für den Golfsport. Besuchen Sie die Ruinen der Bischofsburg (mit ihren Verliesen und dem begehbaren Belagerungstunnel) und die vor ihrer Zerstörung in der Reformationszeit eindrucksvollste Kathedrale des Landes. Durch kleine Fischerdörfer gelangen Sie über die Forth Road Bridge, die Ihnen eine spektakuläre Aussicht über den Firth of Forth bietet, nach Edinburgh.


Eingeschlossene Leistungen:
- 7 Nächte Unterkunft in den oben angeführten Hotels inkl. Scottish Breakfast
- Welcome Pack mit vielen Informationen über Ihre Route

Nicht eingeschlossen:
- Fahrzeuge - werden extra berechnet
- Mittagessen, Abendessen und Getränke
- persönliche Ausgaben

Zurück

 



© 2014 Individuelles Schottland | Impressum